Der Fest- und Konzertsaal im Erthaler Hof, Sitz der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE) in Mainz, ist jetzt barrierefrei erreichbar: Den neu eingebauten Aufzug nahmen Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen, GDKE-Generaldirektor Thomas Metz und der Beauftragte des Landes für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, bei einem Ortstermin offiziell in Betrieb. Der denkmalgerecht eingepasste Lift gehört zu einer Reihe von Vorab-Maßnahmen, denen unter der Leitung des Landesbetriebs LBB eine umfassende Brandschutzsanierung im Gesamtkomplex „Ämterhaus Mainz“ zwischen Schillerstraße und Großer Langgasse folgen soll. Dabei wird jeweils auch die Barrierefreiheit verbessert.

Weiterlesen

Die Zusammenführung aller Fachbereiche der Hochschule Mainz wird mit dem 2. Bauabschnitt komplett. In den Neubau für rund 57,3 Mio. Euro sollen 2023 die Fachbereiche Technik und Gestaltung einziehen. Doch zuerst werden für die Baugrube 40.000 Kubikmeter Erdreich ausgehoben, rechnerisch der Inhalt von 16 olympischen Schwimmbecken.

Weiterlesen

Diese Baugrube lässt tief blicken: In rund 12 Metern Tiefe wurde die Baugrubensohle für die Bodenplatte der 1. Teilbaumaßnahme des neuen Centrums für Fundamentale Physik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) fertiggestellt. Die bestehenden unterirdischen Experimentierhallen des Instituts für Kernphysik werden teilweise umgebaut und um eine Halle mit 600 Quadratmetern erweitert. Sie soll künftig den neuen Teilchenbeschleuniger MESA (Mainz Energy-Recovering Superconducting Accelerator) aufnehmen, eines der Leuchtturmprojekte des Exzellenzclusters PRISMA+. Betreut wird der Neubau von der Niederlassung Mainz des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB).

 

Weiterlesen

Zweckmäßig und solide: So wirkt der vor kurzem fertiggestellte Rohbau der neuen Fernkältezentrale im Nordwesten des Campus. Das zweigeschossige Technikgebäude in Stahlbeton-Massivbauweise ist das Herzstück eines wichtigen technischen Infrastrukturprojekts für die Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Rund 24 Millionen Euro investiert das Land Rheinland-Pfalz in den Ausbau der Fernkälteversorgung, damit der steigende Kältebedarf, primär zur Kühlung von wissenschaftlichen Anlagen, auch künftig gedeckt werden kann.

Weiterlesen

Die Corona-Pandemie stellt auch den Landesbetrieb LBB, der in Rheinland-Pfalz die staatlichen Bauprojekte des Landes und des Bundes einschließlich der Maßnahmen für die US-Gaststreitkräfte realisiert, vor große Herausforderungen. Gemeinsam mit seinen Auftragnehmern am Bau ist der LBB aktiv, um die Herausforderungen der Pandemie-Situation partnerschaftlich zu bewältigen. Frühzeitig hat der Landesbetrieb LBB in enger Abstimmung mit dem Ministerium der Finanzen den rechtlichen Rahmen ausgeschöpft und zusätzlich Sonderregelungen getroffen, um die Bautätigkeit weitestmöglich aufrecht zu erhalten.

Weiterlesen

Für sein klimafreundliches Nahwärme-Projekt zur Versorgung der Hochschule der Polizei auf dem Hahn erhielt der Energiedienstleister EDG (Kreis Mainz-Bingen) den Energy Efficiency Award 2019 der Deutschen Energie-Agentur (dena). Der Landesbetrieb LBB, zuständig für die Hochschulimmobilie, war maßgeblich an der Realisierung beteiligt.

Weiterlesen

Mit einem alten Brauch wurde in Neustadt an der Weinstraße der Ankauf eines ehemaligen Finanzamtsgebäudes gefeiert: Oberbürgermeister Marc Weigel nahm am 12. November den symbolischen Schlüssel für das denkmalgeschützte Lescot-Gebäude (Konrad-Adenauer-Straße 10) aus den Händen von Dr. Petra Wriedt entgegen, stellvertretende Geschäftsführerin des Landesbetriebs LBB. Die Stadt will dort künftig eigene Verwaltungsbereiche unterbringen.

Weiterlesen

34 Meter tief ins Erdreich werden derzeit Gründungspfähle auf dem Campus der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) eingebracht. Die Arbeiten führt der Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung (Landesbetrieb LBB) im Rahmen des ersten Bauabschnitts des neuen Centrums für Fundamentale Physik (CFP) durch. Das CFP wird die notwendige Infrastruktur für das erweiterte Forschungsprogramm des Exzellenzclusters PRISMA+ der JGU zur Verfügung stellen.

Weiterlesen

Anfang 2020 beginnt die abschließende Bauphase der Sanierung der Villa Ludwigshöhe bei Edenkoben. Während dieser ist eine zweijährige Schließung unumgänglich. Für den Publikumsverkehr ist die Villa noch bis Ende November geöffnet. Während der Bauarbeiten werden auf der Villa punktuell Kulturveranstaltungen und Baustellenführungen stattfinden. Die Wiedereröffnung soll zu Beginn der Sommersaison 2022 erfolgen.

 

 

Weiterlesen